8 Bar – Melanie Stiehl

Ausstellung ‚evergreen‘, Bundesgartenschau München-riem, 2005

Melanie Stiehl mit technischer Unterstützung von Pancho Schlehhuber

Im Inneren eines Seecontainers ist eine geflochtene Peitsche von der Decke herabhängend installiert. Durch eine Schlauchkonstruktion gelangt Pressluft mit einem Druck von 8 bar durch den Korpus der Peitsche. Der Betrachter kann sich dem Innenraum des Containers bis zu einer Gitterkonstruktion nähern, die ihn vor den Peitschenschlägen schützt. Schlag- und Ruhephasen der Peitsche sind automatisch geschaltet und wechseln sich in bestimmten Intervallen ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.