Klobär

In München existiert eine Klofrauenmafia, die Reinigungskräften in Gaststätten die Trinkgelder als Schutzgeld abpresst.

Ein Versuch, diesem Einhalt zu gebieten, ist, die Trinkgelder zu verwahren. Um Gäste zu animieren, ein Trinkgeld zu geben wurde der Klobär für ein Brauhaus in München entworfen, der nach Einwurf einer Münze sich freundlich bedankt, sich verbeugt und mit einer Fahne winkt.

Die täglichen Trinkgelder belaufen sich dabei im Hofbräuhaus auf bis  zu 700.- Eur pro Tag in Kleingeld

Leuchtturm – Brunner-Ritz

ARAG Versicherung, Kunst am Bau, Wettbewerb 2005, nicht realisiert

Technischer Entwurf und Modell von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Im Rahmen einer Kunst am Bau sollte ein Glasbausteinturm erstellt werden, der einen Abluftkamin umschließt.
Die Glasbausteine sollten durch eine Spalten/Zeilenmatrix einzeln angesteuert mit LED in den Farben rot-grün-blau beleuchtet sein. Durch unterschiedliche Mischung der drei Grundfarben kann jede Lichtfarbe hergestellt werden.
eine Computersteuerung sollte eine Lichtkomposition darstellen.
Ausführung:

Das Modell wird mit einem gesteuerten RGB-LED-Streifen beleuchtet, einzelne Glasbausteinzeilen des Turms sind mit Farbfolien hinterklebt.
Dadurch entsteht eine Dynamik im Modell: leuchtet die LED Rot wird diese Farbe von roten Farbfolien durchdrungen, von blauen aber restlos verschluckt, diese scheinen nicht beleuchtet zu sein. Wechselt die LED auf blaues Licht, leuchten die blauen Streifen, die roten erscheinen dunkel, gelbe streifen bilden grünes Licht.

Material:
Holz, Plexiglas, Alu, RGB-LED, Farbmischsteuerung, Farbfolien

Credo – Brunner-Ritz

Basilika Weingarten, 2005
Giesinger Kirche, München 2008
Technischer Entwurf, Programmierung und Aufbau von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber
Leuchtkästen mit einzelnen Buchstaben wurden auf einem Gerüst, das für die Renovierung der Türme der Basilika aufgestellt war, angebracht.
Sie wurden von einem PC angesteuert, mit dem eine Lichtkompositon abgespielt wurde.

8 Bar – Melanie Stiehl

Ausstellung ‚evergreen‘, Bundesgartenschau München-riem, 2005

Melanie Stiehl mit technischer Unterstützung von Pancho Schlehhuber

Im Inneren eines Seecontainers ist eine geflochtene Peitsche von der Decke herabhängend installiert. Durch eine Schlauchkonstruktion gelangt Pressluft mit einem Druck von 8 bar durch den Korpus der Peitsche. Der Betrachter kann sich dem Innenraum des Containers bis zu einer Gitterkonstruktion nähern, die ihn vor den Peitschenschlägen schützt. Schlag- und Ruhephasen der Peitsche sind automatisch geschaltet und wechseln sich in bestimmten Intervallen ab.

Ottheinrich – Klaus von Gaffron

Wettbewerb für die Gestaltung eines Ottheinrich-Denkmales in Straubing, 2005

Entwurf Konstruktion und von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Eine Videoinstallation sollte aus dem Boden durch eine Glasscheibe strahlend auf einen über den köpfen der Betrachter hängenden Spiegel projiziert werden.

Beim Entwurf mußte eine Lösung gefunden werden, wie ein unterirdischer Raum auf dem Marktplatz von Straubing gebaut werden kann, der die Technik beinhaltet und diese auch einfach wartbar ist.

Für den Wettbewerb wurde mit 3D-CAD eine Konstruktion entworfen und für die Präsentation Renderings und Zeichnungen ausgedruckt.

Skybeamer – Brunner-Ritz

Kunstwettbewerb, Ravensburg 2005, nicht realisiert

Technischer Entwurf von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Namen von Personen, die von Nationalsozialisten ins KZ verschleppt wurden, sollten mit einem Scheinwerfer in den Himmel gemorst werden.

Dazu war die Schaffung einer elektronisch steuerbaren Blende für einen Verfolgerscheinwerfer und die Programmierung einer Software zu dessen Ansteuerung nötig.