Multimediatoilette

Entwurf und Aufbau von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Haben Sie Angst, während des Toilettenaufenthaltes von der Außenwelt abgeschnitten zu sein? Brauchen Sie Entspannung? Brauchen Sie Ablenkung?
Hier wird alles geboten: mit der Betätigung des Lichtschalters geht nicht nur das Licht an, sondern auch der CD-Player mit entspannender, klassischer Musik. Anstelle des Lichts können Sie auch den Dia-Projektor anschalten und in Urlaubserinnerungen schwelgen. Sie können auch das Computerterminal aufklappen und im Internet surfen, Emails schreiben (z.B. Toilettenpapier nachbestellen), oder einfach nur spielen. Das lange aufgeschobene Telefonat mit Ihrer Mutter können sie auch erledigen. Von dem Film, der gerade von einer Werbepause unterbrochen wurde, versäumen Sie dank der integrierten TV-Karte auch nichts mehr. Wollen Sie einfach nur Lesen oder Kreuzworträtsel lösen, so können Sie sich in dem integrierten Bücherregal bedienen.

Material: Plexiglas, V2A, Laptop, Dia-Projektor

Eine Anmerkung 2017:
Wirkt heute dröge. Heute nehme ich mein Handy mit und habe noch viel mehr Multimedia, aber 1996 war das Hightech!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.