Teepavillon

Ein Tee-Pavillon für einen Garten sollte ungewöhnlich sein und ein extravagantes Design aufweisen.

In diesem Fall wurde eine Konstruktion aus Plexiglas und Edelstahl gewählt, die durch die schrägen Wände an ein Zirkuszelt erinnert. Eine bestehende Steinmauer sollte in
das Gebäude mit einbezogen werden und führte zur Grundform eines unregelmäßigen 9-ecks.

In der gesamten Konstruktion gibt es keinen rechten Winkel. Die Lage der Stützen ist aber so definiert, dass keine windschiefen Flächen entstehen. Der gesamte Baukörper wurde in der Werkstatt zerlegbar hergestellt und in 2 Tagen vor Ort aufgestellt.

Für den Pavillon wurde auch noch eine passende Leuchte konstruiert, die sich harmonisch einfügt und sich dimmen läßt, so daß auch für ein candle-light-Dinner perfekte Lichtverhältnisse geschaffen werden können.

Zusätzlich wurde noch ein Innenzelt als Schattenspender angefertigt, das sich mit wenigen Handgriffen aufspannen und abnehmen läßt.

Die gesamte Konstruktion wurde mit einem 3-dimensionalen CAD-Programm erstellt und für die Präsentation Ansichten gerendert, um dem Kunden eine gute Vorstellung des geplanten Bauwerks zu geben.

Ausführung:

Rahmen
komplett aus Edelstahl, Wände diagonal ausgesteift. Dach mit Zugstangen als Dreiecksträger.

Verglasung
aus Plexiglas XT 6mm, Dachkantenverstärkung / Tropfkante V2A Blech

Fundamente
8 Punktfundamente in Ortbeton 200x200x600mm

Innenzelt
(Sonnenschutz) Polyesterstoff

Beleuchtung
mit 24x10W Halogenbirnchen, dimmbar für das candlelight-feeling

Abmessungen
(jeweils Maximalmasse): Grundfläche ca. 3,2x3m, Höhe ca. 4m

Ausführung
1998, Zeitraum ca. 7 Wochen

Preisrahmen
Für einen Pavillon in dieser oder einer vergleichbaren Ausführung inkl. Entwurf (ohne Pflaster und Mauer): ca. 15.000,-  bis 25.000,- € inkl. 19% MWSt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.