Gymnasium – Klaus von Gaffron

3D.Cad Modell für Kunst am Bau Wettbewerb für ein Gymnasium, 2016.

Für den Wettbewerb wurden in drei Stockwerken verschieden gestaltete Vitrinen entworfen, die Bildern und dreidimensionalen Objekten gestaltet sind.

Leistungen von Leuchten-Modelle Pancho Schlehhuber:
Bei diesem virtuellen Modell mussten auch die zusätzlichen Rahmenbedingungen geklärt werden, wie die eigentliche Ausführung, die Kosten, der Brandschutz und sonsitge Sicherheitsauflagen.

Europäische Schule – Klaus von Gaffon

Wettbewerb 2008 zur künstlerischen Gestaltung der Erweiterung der europäischen Schule in München im Rahmen von QUVID, nicht realisiert

Modell von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber
Ausführung Modell:
Hozleisten Styrodur, Plexiglas, Farblaserfolien

Tableau Haar – Klaus von Gaffron

Sichtschutzwand in Haar, 2007

Technischer Grundentwurf und Bildbearbeitung mit Fotomontagen von leuchten-modelle pancho schlehhuber

Retusche und Originalvorlage und zusätzliche Perspektiven

Die Wirkung eines Glastableuaus mit Fotoarbeiten von Klaus von Gaffron für eine Fußgängerbrücke in Haar wurde mit Fotomontagen simuliert. Dazu mußte ein 3D-Modell der Tragkonstruktion entworfen werden, dieses wurde dann in der jeweiligen Perspektive (Abstand, Brennweite des Fotos) gerendert. in dsa Rendering wurden die Fotoarbeiten perspektivisch verzerrt eingefügt und alles zusammen in die Bestandsfotos einmontiert. Da es sich um Glastafeln handelt mußte natürlich auch die transparenz brücksichtigt werden. Zusätzlich waren auf den Bestandfotos noch ein Gerüst und eine Holzpallisade, welche vorher wegretuschiert werden mußten.

Wissenschaftszentrum Straubing – Klaus von Gaffron

Kunst am Bau Wettbewerb für den Neubau des Wissenschaftszentrum in Straubing, 2006, nicht realisiert

4 Leuchttableaus mit Längen um 5m und eine beidseitig beleuchtete Stehle vor dem Haus wurden entworfen, die Bildbearbeitung übernommen und ein Modell für den Wettbewerb angefertigt.

Die Tableaus sollten mit RGB-LED farbig beleuchtet werden, durch die Beleuchtung mit Farben ergeben sich in den ebenfalls farbigen Bildern wabernde Lichteffekte.

Konstruktion der Leuchttableaus

Für diese Tableaus mußte erst eine Konstruktion entwickelt werden, die in dieser Größe funktioniert und trotzdem flach ist, da die Leuchttableaus nur auf eine fertige Sichtbetonwand aufgehängt werden konnten.

Im Modell waren die Bildtableaus ebenfalls mit RGB-LED hinterleuchtet um den Wabereffekt beim Wettbewerb zu zeigen.

Karfreitagskreuz – Klaus von Gaffron

Wettbewerb für die Gestaltung eines Karfreitagskreuzes, Diözesanmuseum Freising 2006

Konstruktion und Bau von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Es sollte ein Karfeitagskreuz für die Paulskirche München entworfen werden, in dessen Zentrum eine Reliquie eingelassen ist.

Klaus von Gaffron entschied sich, dass bei der Gestaltung ein Foto verwendet werden sollte. Es wurde eine modern gestaltete Form gefunden, bei der eine Beleuchtung der Fotoarbeiten, die sich in den Armen des Kreuzes befindet, eingebaut wird. Durch die Hinterleuchtung der in Zylinderform gerollten Dia-Bilder mit farbwechselnden Leuchtdioden war es möglich eine Art Animation zu erreichen.
Durch das verwendete Bildmaterial (weiße Rosen) entsteht der Effekt, dass sich die Blüten der Rosen immer in der Farbe der Beleuchtung darstellen, die grünen Blätter jedoch bei einer roten Beleuchtung schwarz wirken und die braunen Äste hervortreten, während diese bei einer grünen Beleuchtung in den Hintergrund treten, die Blätter kräftig jedoch erleuchtet sind und die Blüten durch ihre nun grüne Darstellung wie weitere Blätter wirken.

Dadurch wandelt sich das Bild.

Der Farbwechsel geschieht unmerklich langsam, dem Betrachter erschließt sich die Animation nur durch ein ‚Wunder‘, man schaut nach einer Zeit wieder hin und es sieht einfach anders aus.

Ausführung Modell:
Im Modell wurde nur ein Kreuzbalken funktionsfähig und plastisch gestaltet und in ein farbiges Rendering des restlichen Kreuzes eingebettet. als Hintergrund wurde eine Fensteransicht der Paulskirche verwendet.

Materialien:
Holz, Plexiglas, Ausdrucke, Renderings, Fotos, Großdia, RGB-LED (je 66 LED pro Farbe), programmierbare Farbsteuereinheit, weitere Renderings und Fotomontagen dienten der Präsentation.

Fotoarbeiten Hochbauamt – Klaus von Gaffron

Austellung, Hochbauamt München, Eingangsbereich, 2006

Konstruktion und Bau der Rahmen von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Im Eingangsbereich des Hochbauamtes waren 3 Fotoarbeiten von Klaus von Gaffron aufgehängt.
2 Arbeiten waren als Flach-Leuchtkasten ausgeführt, für die neunteilige Fotoarbeit wurden die Rahmen mit Blitzlichtern hinter den Bildern ausgestattet. Die Bilder selbst sind opak auf Plexiglas aufgezogen, werden also von den Blitzen hinterleuchtet.
die Blitzröhren zünden in zufälliger Reihenfolge, jeder Rahmen durchschnittlich jede Minute einmal. Durch den kurzen Blitz erregt die Arbeit aufsehen, man erahnt den Blitz aus dem Augenwinkeln, sieht ihn meist aber nicht direkt.

Die Fotoarbeiten sind auf Inkjet ausbelichtet.

Fotoarbeiten Forchheim – Klaus von Gaffron

Kunst am Bau, Krankenhaus Forchheim, 2006

Konstruktion und Bau der Rahmen von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Im Flurbereich des Krankenhauses sind insgesamt 15 Fotoarbeiten von Klaus von Gaffron aufgehängt. die Fotoarbeiten entstanden während der Bauphase des Krankenhauses direkt am dem Ort, an dem sie nun hängen. Die Fotoarbeiten sind auf Inkjet ausbelichtet.

Die Leuchtkästen weisen nur eine Dicke von 20mm auf, sie sind in der Wand versenkt. Wegen einer dahinter liegenden Wandheizung durften die Kästen nicht tiefer sein. Ein spezielles Plexiglas, das bei seitlicher Beleuchtung der Kante das Licht gleichmäßig über die Fläche abstrahlt, erlaubt diese flache Konstruktion.

Für den Wettbewerb wurden auch Präsentationszeichnungen und ein Modell von leuchten-modelle pancho schlehhuber angefertigt.

Siehe auch 3D-Entwurf, Modell

Opferstock

Interaktiver Opferstock
Für den 60. Geburtstag von Klaus von Gaffron wurde ein Opferstock gebaut, in den die Gäste einen unkostenbeitrag einwerfen konnten.
Wirft man ein Kuvert in den Einwurfschlitz oben setzt sich eine Maschinerie in Gang die die Figur oben beleuchtet, diese bedankt sich artig mit einem Knicks und gleichzeitig ertönt aus einem Lautsprecher eine Danksagung.

Ausführung:

Ein Kontakt im Einwurfschlitz setzt einen Motor in Gang, der die Figur animiert, zugleich wird ein Sprachmodul gestartet und eine Lampe eingeschaltet.
Im Korpus ist eine Fotoarbeit von Klaus von Gaffron eingelassen, die hinterleuchtet ist und den Füllstand der Stehle anzeigen kann.

Ottheinrich – Klaus von Gaffron

Wettbewerb für die Gestaltung eines Ottheinrich-Denkmales in Straubing, 2005

Entwurf Konstruktion und von leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Eine Videoinstallation sollte aus dem Boden durch eine Glasscheibe strahlend auf einen über den köpfen der Betrachter hängenden Spiegel projiziert werden.

Beim Entwurf mußte eine Lösung gefunden werden, wie ein unterirdischer Raum auf dem Marktplatz von Straubing gebaut werden kann, der die Technik beinhaltet und diese auch einfach wartbar ist.

Für den Wettbewerb wurde mit 3D-CAD eine Konstruktion entworfen und für die Präsentation Renderings und Zeichnungen ausgedruckt.