Riesentorte – City Galerie

Sich drehende Deko-Riesentorte mit Gewinnspiel für Citygalerie Augsburg, 2002

Für Event-Veranstaltungen wurde diese zerlegbare Sahnetorte entworfen. Beim Entwurf mußten sehr viele Forderungen berücksichtigt werden:

  •  Die einzelnen Schichten der Torte sollen sich unabhängig voneinander drehen- Ein eingebautes Gewinnspiel löst die Drehbewegung aus
  •  Die Torte mußte leicht sein, jedes Einzelteil kann von 2 Personen getragen und montiert werden.
  • Die Montage muß ohne Berühren der Deko-Oberfläche möglich sein.
  • Die Konstruktion muß robust sein, um einen häufigen Auf- und Abbau zu gewährleisten
  • Es sollen keine Verbindungselemente sichtbar sein und die Kanten möglichst dicht schließen.
  • Alle Teile der Torte sollen in einem 7,5t-LKW Platz haben.
  • Im Gewinnspiel mußten 3 Gewinnklassen integriert werden
  • Die Wahrscheinlichkeit der Gewinne mußte einstellbar sein
  • Die Gewinnausschüttung kann per Fernbedieung beeinflußt werden

Um die Kostruktion der doch sehr großen Einzelteile möglichst leicht und stabil zu halten, wurde die gesamte Konstruktion aus Styrodur aufgebaut. In Bereichen, die eine höhere Festigkeit erforderten, wurde das Styrodur beidseitig mit 3mm Sperrholz beplankt, was eine äußerst stabile Sndwichplatte ergibt. Die Rundungen wurden mit Biege-Sperrholz realisiert.

Die Torte besteht aus drei Stufen und der Kerze, die erste Stufe steht fest und dient als Fundament für die unabhängig voneinander drehbaren Stufen 2 und 3. Diese haben keine Achse, sondern auf ihrer Unterseite Laufschienen, welche auf Rollen im untersten Segment liegen. jeweils 2 gegenüberliegende Rollen werden von einem Getriebemotor angetrieben.
Die Kerze, die sich mit der 2 Stufe mitdreht, erhält ihre Energie über einen Schleifkontakt im untersten Segment.
Die Dekoration besteht aus Styropor und Schaumstoff mit einem Gummiartigen eingefärbtem Überzug.
Zum Tragen der Einzelteile wurden Kuststoffrohre eingebaut, in die Tragstangen gesteckt werden können. Die Einzelteile werden mit unverlierbaren, versenkten Schrauben verbunden. Die Verschraubung erfolgt mit einem Spezialwerkzeug. Die Löcher für die Verschraubung und die Tragarme werden mit Stöpsel verschlossen.

Die Tatatur für das Gewinnspiel.
Jeder Teilnehmer darf seine 4-stellige Glückszahl eingeben. Bei jedem Durchgang errechnet die Steuer-SPS einen neue Zufallszahl.
Die gesamte Steuerung der Torte
Sie enthält die Stromversorgung aller Komponenten, Audio-Verstärker, 2 CD-Player für Jingles bei Gewinn und Niete, eine Steuer-SPS und den Empfänger für die Fernbedienung der Gewinnbeeinflussung (wobei nur zusätzlich MEHR Gewinne verteilt werden könne, nicht weniger)

Material: Styrodur, Biegesperrholz, Div Schäume und Kunststoffe, Steuerrechner
Oberflächendeko: leuchten-modelle Pancho Schlehhuber in Arge mit Tobias Wittenborn
Technisches Design, Korpus, Beleuchtung, Steuerung, Gewinnspiel: leuchten-modelle Pancho Schlehhuber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.